San Francisco

San Francisco

Alles, was einen Anfang hat, hat auch ein Ende. Das ist bei unserer Reise nicht anderes. Als letzte Etappe haben wir uns für San Francisco entschieden. Die Stadt an der Küste kennt man aus zahlreichen Filmen und die Golden Gate Bridge ist neben der Freiheitsstatue in New York eines der großen Amerikanischen Wahrzeichen. So gesehen ein perfekter Abschluss für drei Wochen Coast to Coast Urlaub in den USA.

Unser Hotel befand sich mitten in Chinatown und das war im Prinzip ein Urlaub im Urlaub. Mir kam Cinatown in San Francisco noch eine Spur „Chinesischer“ als in New York vor. Vielleicht lag das aber auch daran, dass wir hier durch die Lage unseres Hotels mehr Zeit verbrachten. Generell war die Lage aber super und viele schöne Plätze wie beispielsweise der berühmte Pier 39 mit den Seelöwen (die es an der Westküste scheinbar häufiger gibt) schnell erreichbar.

Am ersten Tag machten wir uns natürlich direkt zur Golden Gate Bridge auf und spazierten auf ihr. Ein echt cooles Gefühl, endlich mal auf diesem Bauwerk zu stehen, dass man schon tausendmal in Filmen und auf Bildern gesehen hat. Als kleinen Bonus hat man auf der Brücke einen großartigen Ausblick auf die Stadt und Alcatraz.

Beim weiteren Sightseeing in der Stadt fallen die teils sehr unterschiedlichen Viertel auf. Auf der einen Seite gibt es sehr moderne Gebäude und Hochhäuser, an der anderen Seite aber auch noch zahlreiche kleine Häuser im viktorianischen Stil. Sehr reizvoll und abwechslungsreich. Beim Thema Sightseeing denke ich aber auch an die sehr hügelige Landschaft in der Stadt zurück, die die meisten Spaziergänge mitunter sehr anstrengend gestaltet hat. Zum Glück konnten wir ein paar mal mit dem Cable Car oder dem sonstigen Nahverkehr fahren.

20130908-083518.jpg

20130908-083524.jpg

20130908-083530.jpg

20130908-083535.jpg

20130908-083540.jpg

20130908-083544.jpg

20130908-083549.jpg

20130908-083606.jpg

20130908-083556.jpg

20130908-083601.jpg